Du kommst hier nicht rein!

25. April 2014 •

Kein Platz für Mackertum

Dumme Sprüche ob des Geschlechts, der Hautfarbe, des Aussehens oder Beeinträchtigungen sind gewaltvolle Übergriffe. Hinterherpfeifen, unerlaubtes Antatschen oder körperliches in Bedrängnis bringen sind Übergriffe. Diese können für die Betroffenen nicht nur den einen Abend gänzlich ruinieren sondern weit darüber hinaus starke psychische Konsequenzen haben. Deswegen: Reagiert auf diskriminierendes Verhalten ! Betroffene von (verbaler oder physischer) sexualisierter, homo-/trans*-/interfeindlicher, rassistischer oder auch gegen Menschen mit Beeinträchtigungen gerichteter Gewalt, können sich an dem Infopunkt des Referates für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik in der Lounge des Student_innenRates Hilfe_Unterstüzung holen. Denn: Wir haben keine Lust auf Relativierungen von Übergriffen und Rechtfertigungsnöte – wer übergriffig wird, fliegt raus!

Barrieren abbauen

Auch dieses Jahr möchten wir Barrieren abbauen. Barrieren entstehen überall dort, wo Menschen mit Beeinträchtigungen die gleichberechtigte Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen verwehrt wird.

Wie die letzten Jahre auch wird es ein Assistenzprogramm geben, darüber können sich Menschen mit Beeinträchtigungen von Freiwilligen durch das Campusfest begleiten lassen. Außerdem wird es auf dem Gelände Toiletten für Menschen mit Beeinträchtigungen, Rollstuhlrampen, niedrige Esstische und eine beruhigte Umgebung vor der Bühne geben, um einigen Barriereproblemen vorzubeugen.

Mehr Infos zu uns und unserer Arbeit findet ihr unter : https://stura.uni-leipzig.de/gleichstellung-lebensweisenpolitik (hier findet ihr ganz untern auf der Seite auch patches zum Thema Barrierefreiheit und Sexismus)


« zurück
Stura der Universität Leipzig Moritzbastei Universität Leipzig Studentenwerk Leipzig 54 Grad Detekor.fm Urbanite Mephisto 97,6 Warsteiner #musikdurstig Vita Cola